Igor Turták

Ich heiβe Igor. Ich wohne im Dorf Hlinné. Wir haben zusammen mit meiner Ehefrau sechs Kinder, zwei unsere Jungen leiden dabei an der zerebralen Kinderlähmung. Als ich mich im Jahr 2003 nicht bekehrt hätte, weiß ich nicht, wie ich das alles schaffen würde. Gott stärkte mich zu jener Zeit durch die Heilige Schrift in Glaube. Er ermunterte mich, dass er mir alle Schwierigkeiten überwinden hilft. Er begann mein Inneres und meine Familienbeziehungen zu heilen und mich auf den Dienst für die Andere zu vorbereiten.

Vor ein paar Jahren rief mich Gott in den Dienst der Evangelisierung. Am Anfang diente ich nur in meinem Heimatbezirk, aber nach einiger Zeit „wurden die Türen“ auch für andere Bezirke geöffnet. heute kann ich sehen, wie Gott durch das Evangelium das Roma-Volk verwandelt. Das Evangelium hat nämlich die Macht, auch die Roma-Seelen zu retten. (Jakobus 1,21).

Meine Vision sind die Worte des Herrn Jesus: „ Jeder, der um meinetwillen und um des Evangeliums willen Haus oder Brüder, Schwestern, Mutter, Vater, Kinder oder Äcker verlassen hat, wird das Hundertfache dafür empfangen und in der kommenden Welt das ewige Leben.“ (Markus 10,29n). Ich glaube, dass Gott andere Evangelisten in den Dienst beruft. Ich glaube, ich werde einmal ein Evangelisationsteam haben, mi t dem wir den lebendigen Christus in allen Roma-Siedlungen verkünden werden.

Daran arbeite ich

● Evangelisationstreffen in Roma-Siedlungen
● Ausbildungstreffen des Evangelisationsteams

● lokale Gebetstreffen für verschiedene Altersgruppen
● Verbreitung von Evangelisationsmaterialien in Dörfern und Städten

Fotogalerie

Evangelisation im Dorf Jakubany

Evangelisation im Dorf Čirč

Evangelisation im Dorf Krajná Bystrá